Wir

Zu wem wir gehören

In den Jahren 1906 - 1908 entstanden die ersten Gemeinden der heutigen Pfingstbewegung in Deutschland, und mit ihnen begann die Geschichte der freikirchlichen Pfingstbewegung.

Die Grundlage war die "Arbeitsgemeinschaft der Christengemeinden in Deutschland" (ACD), die sich im März 1954 dann auch satzungsmäßig und rechtlich einen Rahmen gab und als e.V. konstituierte. Im März 1974 erfolgte für die ACD die Verleihung der Rechte einer Körperschaft des öffentlichen Rechts in Hessen, und im Mai 1982 änderte sich der Name in "Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden KdöR" (BFP).

Derzeit gehören in Deutschland 829 Gemeinden dem BFP an (mit ca. 56.300 Mitgliedern); weltweit zählen sich ca. 250 Mio. Menschen zur pfingstlichen Konfession. Der BFP engagiert sich in seinen zugehörigen Werken in Projekte im In- und Ausland, in Kinder- und Jugendarbeit im Inland, in humanitäre Hilfe in bedürftigen Ländern und in soziale, gesellschaftlich relevante Projekte. Ebenfalls gibt es eine eigene theologische Ausbildungsstätte. Weitere Informationen sind unter www.bfp.de erhältlich. Seit dem Jahre 1995 gehört das GOSPELHOUSE KARLSRUHE zum Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden K.d.ö.R.

Ferner sind wir Mitglied in der "Evangelischen Allianz Karlsruhe" sowie im "Forum Evangelischer Freikirchen Karlsruhe" und betonen ausdrücklich die Gemeinsamkeiten der christlichen Kirchen. Gerne beteiligen wir uns deshalb an übergemeindlichen Projekten und Veranstaltungen in Karlsruhe.